Nun ja, was soll ich sagen...

 

Der Satz "erzähl doch mal was von dir" hat bei mir schon viel zu häufig zu der etwas abgedroschenen Antwort "am besten macht ihr euch selbst ein Bild" geführt.


Darum seien die folgenden Zeilen ein "Riesenzitat" von dem Menschen, der mir regelmäßig die schwarzen und weißen Tasten um die Ohren haut.

 

Der Michel. Und Michel beschreibt das alles so:

 

"Christian Scheer, Christian Scheer, Christian Scheer...


Wie oft habe ich in den letzten Monaten eigentlich diesen Namen gehört und gelesen. Unzählige Male bis jetzt und es will einfach nicht aufhören. Fast schon ein Tinnitus, dieser Name. Aber wer ist eigentlich dieser Christian Scheer?
Im September 2014 hat er sich bei mir wieder in Erinnerung gerufen, als ich davon hörte, dass er sein Talent in einer Casting-Show unter Beweis stellen wollte. Nur ging er da nicht hin wie alle anderen, um den größten Apfel vom Baum zu pflücken und nachher für 'nen Heiermann von einem dem TV-Sender angegliederten Plattenlabel verheizt zu werden. Nein. Christian Scheer wollte einfach nur gehört werden. Von möglichst vielen Menschen. Und das wurde er, auch von mir. Und so lud ich ihn ein, in einer lokalen Comedy-Show ein paar Tage nach dem TV-Auftritt sein musikalisches Talent erneut unter Beweis zu stellen.


Das hat dann auch ganz gut geklappt. Obwohl… Nein, es war großartig ! Das Publikum stand Kopf und belohnte Christians Auftritt mit Standing Ovations. Und zwar nicht die, die mittlerweile ja scheinbar zum Alltags-Bild gehören nur weil jemand mal auf ´nem Kamm bläst, sondern die echten Standing Ovations. Die aus dem Herzen heraus. Warum ? Weil Christian Scheer sich genau dahin gespielt hat mit seiner Gitarre, seinen wundervollen Texten und seiner rauen Stimme.
„Er hat es geschafft, uns emotional zu treffen“ sagte Sven Lauer, Sänger von Jupiter Jones.
Das geschah allerdings über ein halbes Jahr später da oben auf der Zugspitze, wo Christian an einem weiteren Wettbewerb teilnahm. Wieder um gehört zu werden. Nur dass er den Wettbewerb diesmal unverhofft auch noch gewann. Mit Recht ! Denn es ist egal mit wie vielen Synthi-Teppichen und ausgefeiltem Mehrfach-Gesang heutzutage viele versuchen aufzufallen. Was auffällt, das muss anders sein. Was auffällt, das geht in Herz und Kopf.


Und genau da bekommt man ihn nun nicht mehr heraus."

 

Danke Michel!